Facebook Tracking Pixel
Book your room here

Book your room here:

Verfügbarkeit prüfen
Book your room here

Book your room here:

Verfügbarkeit prüfen
Book your room here

Book your room here:

Verfügbarkeit prüfen

Classik Hotel Collection Blog

Magdeburger Stadthalle – Monumentalbau im Stil des „Neuen Bauens“

von | Mai 12, 2020 | Magdeburg News

Theater-Shows, Musicals, Ballett-Aufführungen oder Rock- und Pop-Konzerte – das beeindruckende Architekturensemble im Bauhaus-Stil ist ein beliebter Veranstaltungsort.

Im Jahr 1927 richtete Magdeburg die Deutsche Theaterausstellung aus. Um das Publikum, die Künstler und Kritiker aus der ganzen Welt würdig zu empfangen, wurde die Magdeburger Stadthalle gebaut.

Das Ensemble aus Stadthalle, Pferdetor, Aussichtsturm und Springbrunnen gilt als bedeutendes Beispiel des „Neuen Bauens“. Die Gebäude gehören zu den Hauptwerken der Architekten Johannes Göderitz, Wilhelm Deffke und Albin Müller.

Der Monumentalbau auf der Rotehorninsel gegenüber des Doms ist eines der charakteristischsten Elemente der Stadtsilhouette Magdeburgs und funktionale Stadthalle zugleich.

Die Gebäude wurden im Zweiten Weltkriegs zum Teil erheblich zerstört und später wiederaufgebaut.

Das Pferdetor
Gebäude im Stil des Neuen Bauens
Teilansicht der Magdeburger Stadthalle
Der Große Saal im Inneren war dank seiner ausgeklügelten Mechanik vielfältig bespielbar – eine echte Innovation im damaligen Theater- und Festhallenbau. Die geschlossene Holzverkleidung garantierte eine optimale Akustik, von der auch renommierte Gastdirigenten wie Wilhelm Furtwängler oder Otto Klemperer begeistert waren.